Gasanlage im VW Campingbus

Deine Anfrage – Hallo liebe VAN’s -

ich hole meinen Bulli (T3 Atlantic mit Hochdach) demnächst aus dem Winterschlaf und checke grad mal, was dies Jahr so alles ansteht.

 

VW Bus T3 blue Star Service VAN360 VW Bus Weltweit und Nachbargalaxien

 

---- VAN360 - empfiehlt ‘nen VAN360 check - wir sehen die Schwachstellen, erkennen aufgrund welcher verborgener Mängel du demnächst liegen bleiben könntest

Oben auf ist erst einmal der Gastank, der schon wieder seine 10 Jahre rum hat.

-----VAN360 - dann ist natürl der Gastank weitergehend sehr wichtig, die Prüfung ist aufwendig, er muss zur Prüfung ausgebaut und eingeschickt werden, Du wirst in jedem Fall um die Euro 600 bis 1000 los. Gewiss, ein grosser Batzen Geld, man könnte ja mal über das Risiko philosophiern.
Fakt ist das der Bus keinen TÜV bekommen würde, wenn die Prüfer korrekt prüfen. Jedoch übersehen viele Prüfer die Gasanlagen „absichtlich“, da sie keinen Bock auf die Prüfung haben/ mal vermutet oder eher wahrscheinlich...muss man ne spezielle Fortbildung genossen haben, um die Gasanlagen abnehmen zu dürfen. Ich meine ausdrücklich nicht, das wir Prüfer anhalten etwas zu übersehen, das gibt es bei VAN360 nicht! Es ist eine persönliche Erfahrung aus der Vorführung vieler VW Busse, das die Gasananlagen übersehen wurden.

Welches Risiko gibt es? Einmal sichern sich die Hersteller solcher Anlagen pauschal ab, um eventuellen Schadenersatzforderungen aus dem Weg zu gehen. Was passieren? Da es sich um Niederdruckanlagen handelt, kann über undichte Stellen Gas entweichen - alles ohne Druck und Explosion. Das Gas könnte einen Brandherd nähren, jedoch nie explodieren, da zu geringe Mengen bei zu geringem Druck, in der gespeichert sind. Warum dann so ein Gewese? Nun als Campingplatzbetreiber möchte man nicht zu eventuell zu erwartenden Komplikationen unbewusst beitragen oder im Falle von Brand und Schaden auch wiederrum nicht in Regress genommen werden. Es gab da so Situationen, das ein Fahrzueg in Brand gerät, unkontrolliert losrollt und den Nachbar in Brand steckt/ alles schon da gewesen. Wiederrum besteht natürlich die Gefahr, das man mangels Sauerstoff einen ganz langen Schlaf erlangt/ nicht wieder aufwacht, weil Gas ausgetreten ist.

Es gibt verschiedene Arten der GASPRÜFUNGEN – die kurz beschriebene Behälterprüfung/ ausbaun/ einschicken/ mit Prüfzertifikat zurück erhalten und wieder in den Bus einbauen. Die Art der Gasprüfung, welche vom Prüfingenieur auf der Prüfstelle im Zuge der Hauptuntersuchung durchgeführt wird, beinhaltet das das gesamte Gasnetz an Bord des Campers künstlich unter Druck gesetzt wird, um so eventuelle Leckagen aufzudecken. Weiterhin wird auf einen ordnungsgemäßen Einbau und das vorhanden sein von gesetzlich vorgeschriebenen Zwangsentlüftungen des Innenraumes von Deinem VW Bus geachtet bzw das der Bereich der Aufbewahrung des Gasspeichers im VW Bus extra gekapselt ist und eine Zwangsentlüftung hat. Gas ist schwerer als Luft und würde sich im Fahrzeuginneren am Boden sammeln/ ansteigen mit der Zeit des stetigen Austritts - Vergiftungsgefahr! Um dies zu verhindern gibt es Zwangsentlüftungen/ ständige Verbindungen des Fahrzeuginneren nach Außen/ das Gas kann ungehindert im Leckagefall ausströmen.

Ein positives Ergebnis der Gasprüfung erlangt diese natürlich erst wenn alle Voraussetzungen – Gasspeicher nicht zu alt oder geprüft, Anlage im VW Bus dicht – Flexible Schläuch haben ein Datum/ nicht zu alt, genau so wie der Druckminderer des Gasspeichers, er darf auch nicht zu alt sein/ max 10 Jahre und wenn er kein Datum hat, bestehen die Prüfer pauschal auf Erneuerung, zu Deiner eigenen Sicherheit! Je nach Baujahr der Gasanlage wird auch geprüft, ob die Zündung automatisch erfolgt, wenn zB die Flamme des Kühlschranks ausgepustet wurde. Eine Sicherheitseinrichtung...damit Du nicht denkst...die Frühstückseier kochen und sie kochen gar nicht, weil nur Gas ausströmt, das sind dann aber die Gasherde neuerer Generationen.
Das dazu - Nun musst Du entscheiden, was Dir wichtig ist. Wir werden Dir zu nichts raten, was nicht Gesetzes konform ist. Was Du am Ende für Entscheidungen triffst, auf Basis deiner Informationen, ist deine persönliche Sache.
FAKT ist - du solltest auf jeden fall die Anlage begutachten/ abdrücken lassen! Ob der Hauptbehälter nun 10 Jahre ist oder älter!
Was denkst Du zum Thema Gas Anlage/ Abnahme in deinem Bus?

Unser Interessent schreibt – Leider bin ich einmal gegen den Kantstein gefahren, sodass da jetzt ne kleine Delle im Gastank unter meinem VW Bus drin ist (ca. 3x3 cm²). Könnte das ein Grund für einen Totalausfall werden?

-------VAN360 - naja, Totalausfall nicht unbedingt, aber der Prüfer wird sicher noch eher auf einer Behälterprüfung bestehen als bei einem unbeschädigten Gasspeicher und bei der Behälterprüfung wird Dir dann die Prüfung abgelehnt werden, weil keine beschädigten Behälter geprüft werden, dann wird Dir also ein neuer Gasbehälter angeboten ;-)

Unser Interessent schreibt - In dem Fall bräuchte ich einen Ersatztank, gern auch gebraucht.

-------VAN360 - das is nich so erquicklich, wie alt soll denn der gebrauchte Gastank sein? und das bei der ganzen Arbeit und wenn der insgesamt schon teuren Angelegenheit, das wäre dann glaub ich am falschen Ende gespart!

Vielleicht könntet ihr da auch weiterhelfen?

-------VAN360 – ja, gerne und genau wie in den voran gegangenen Absätzen beschrieben

 

FAZIT -
Eine Gasprüfung wird auch berechnet, wenn die zu prüfende Anlage den Test nicht besteht. Das System wurde abgedrückt, dicht ist die Anlage, will heissen keine Gasverluste zu befürchten mit Stand, am Tag der Prüfung. Ähnlich einer TÜV Untersuchung deines VW Busses. Das eine Prüfung trotzdem als nicht bestanden gilt liegt daran, das der Behälter einer eingehenden Prüfung unterzogen werden muss - sprich, der Gasspeicher oder -behälter besteht die Prüfung nicht/ nicht die restliche Anlage als solches. Was jedochnichts daran ändert  - Die Gasprüfung insgesamt kann nicht als bestanden dokumentiert werden. Der Arbeitsaufwand war trotzdem vorhanden - eben wie beim TÜV, auch wenn der Wagen ihn nicht besteht, wird die Prüfgebühr erhoben.

Eine Prüfung eines Gasbehälters in eingebautem Zustand ist nicht möglich. Zu den umfangreichen Prüfmassnahmen gehören Innen- und Aussenbegutachtung, Behälterdruckbeauflagung von aussen und Innen, Erneuerung des Versiegelungsschutzlacks und der Armaturen.

Van360 , deine VW Bulli Werkstatt mit Herz in Rostock