VW Bus T3 grüne Plakette

 

Deine interessante Nachfrage könnte lauten -

Von Tob       @      ner.com An Enrico Nagy < Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. > Datum 31. Januar 2012 14:01

Betreff Re: VW Bus kaufen mit VAN360

Hallo Enno, hui du bist aber für Überraschungen gut. 
Wie der Anhang dir verrät bin ich fündig geworden. 7000 EUR musste ich investieren - und sicher nochmal einiges reinstecken.

Zudem trage ich mich mit der Problematik: Aufs H-Kennzeichen warten oder in nen Bernd Jäger Kat investieren? (Grüne Plakette)

VW_Bus_T3_gruene_Plakette_Abgasanlage_Edelstahl_mit_Partikelfilter_und_Oxi_Kat

Abb oben Jahreswechsel 2011/ 2012 - Anbieter Bernd Jäger

VW Bus T3 grüne Plakette Partikelfilter Anbieter SK Handels AG

Abb oben - Anbieter SK Handels AG März 2012

Grüße,
Tob

ANTWORT VAN360 - Auftrag erteilen und
1. in den partikelfilter und seine damit zu erlangende grüne Plakette investiern! was Du hast, das hast Du! Und zwar nach den derzeitigen gesetzlichen Vorgaben, dann mit Kat und Partikelfilter
a) in Kombination einer Edelstahlauspuffanlage von Bernd Jäger
b) oder in der etwas preiswerteren Ausführung, was die Metalllegierungen angeht, die Anlage der Anlage der SK Handels AG

grüne Plakette und freie Fahrt in den Umweltzonen

2. wird sich kein Prüfer darum scheren, was da für ne Abgasanlage unter Deinem VW Bus ist, um Dir damit die Oldtimerprüfung zu versauen - weiterhin wissen wir alle nicht, was sich dieser Duchr Grosskonzerne geleitete Staat noch alles einfallen lassen wird, um den Oldtimerfreunden, die Lust an alten VW Bussen zu vermiesen, denn die Vorgaben und Richtlinien werden immer umfangreicher

Also, worauf warten? Wenn Du das Geld hast, dann sofort nen Termin bei unserem Werkstattmeister unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. machen, um eine der beiden Anlagen nachrüsten zu lassen!

Was Du hast, das hast Du - kann auch nicht mehr weggenommen werden/ ich mein nun den dann erzielten Abgasschlüssel, es gibt dann ein so genanntes Besitzrecht, selbst wenn das Kraftfahrtbundesamt wie schon 2008 einmal, vielen Abgasreinigungsanlagen/ selbst vielen i n Neuwagen zu verbauenden Anlagen die allgemeine Betriebserlaubnis entzogen hat, wegen mangelnder Wirksamkeit in der Abgasreinigung - was eigentlich auch mal nen Beitrag wert wäre, denn wir alle können uns mit gesundem Menschenverstand vorstellen, das die Wirksamkeit solcher Anlagen/ selbst in Neuwagen mal dahingestellt sei/ viell auch für drei Jahre gewährleistet werden kann/ aber das ist n anderes Thema.

 

Na jedenfalls haben Sie den vielen Fahrzeugeignern die nachgerüstet haben oder eben einen Neuwagen mit entsprechenden Anlagen fuhren, eben nicht rückwirkend die Vergünstigungen und den Betrieb entzogen/ untersagt. Denn zum Zeitpunkt des durch das Kraftfahrtbundesamt erlaubten und freigegebenen Betriebes, gab es ja eben die rechtliche Einwandfrei Grundlage - also...sofort Kat nachrüsten! Was Du hast das hast Du und das kann man Dir nicht nehmen. Nur in Ausnahmefällen - die da wären:

Die Betriebserlaubnis einer Abgasreinigungsanlage kann entzogen werden, wenn:
1. Laut Gutachter/ sagen wir einem Prüfer auf der Prüfstelle, die Anlage keine Wirkung mehr hat. Dieser Punkt ist zu vernachlässigen, denn selbst 15 Jahre Anlagen in allen Möglichen Fahrzeugen verschiedenster Hersteller, werden nicht bemängelt/ der Betrieb und oder die Fundktion wird nicht in Frage gestellt - es sein den der Gesetzgeber, verschärft hier die Vorgaben! Dem sind wir dann aber Hilflos ausgeliefert und das wird dann auf die Lobbyarbeit der Grossen Hersteller zurückzuführen sein, denn wir sollen ja konsumieren!
2. Wenn Du mit Deinem VW Bus in einen anderen Landkreis umziehst/ die Fahrzeugpapiere ändern lässt, dann hat das Finanzamt das Recht, die Steuerersparniss in Frage zu stellen, denn Du verlierst das Besitzrecht, da Du neben dem Wechsel des Landkreises nun auch neue Papiere auf den neuesten gesetzlichen Grundlagen ausgestellt bekommst. Wenn also zwischenzeitlich die Betriebserlaubnis für Deine Abgasreinigungsanlage entzogen urde vom Kraftfahrtbundesamt, dann schaust Du in die Röhre - das hört sich nicht logisch an, wir wissen! Fakt ist, am Finanzamt führt kein Weg vobei - wir sprechen aus Erfahrung, denn wir haben diese Situation mit einigen Kunden durchleben müssen.
3. Wenn Du Deinen VW Bus an einen neuen Besitzer verkaufst, er zum Zulassungsstelle geht um neue Fahrzeugpapiere auf seinen Namen ausgestellt zu erlangen, dann beginnt das selbe Spiel wie unter Punkt 2 beschrieben - das Finanzamt wird dir schreiben, das es vorbei ist mit günstig Bus fahren, wenn es eine gesetzliche Grundlage gibt, auf die das Amt sich berufen kann. Das ist dann wieder der Fall, wenn das Kraftfahrtbundesamt zwischenzeitlich Abgasreinigungsanlagen, den Betrieb untersagt oder die Wirksamkeit entsagt.
Warum macht das Kraftfahrtbundesamt so etwas? Ich bin hier mal so frei zu behaupten, nicht der Umwelt wegen - der Schiffsverkehr, Flugzeuge, Kaminöfen zu Hause, Notstromaggregate wie Sie zB Massenhaft beim Ferienkommunismus auf dem Fusionfestival herumstehen und viell auch noch als Beispiel der Regionale Zugverkehr mit Dieselmotoren kommen immer noch ohne Abgasreinigungsanlagen aus, aber lasst uns nicht polemisch werden. Wer macht die Gesetzte? Der Bundestag. Wer sitzt im Bundestag und nicht selten in den Vorständen, von wenigstens 10 Unternehmen? Die Abgeordneten - wo gibt es in Deutschland einen grossen Absatzmarkt - in der Autobranche - Weitere Fragen werden nicht zugelassen, setzen, zahlen oder Ausschluss aus unserem heiteren Spiel Mobilität.

FAZIT
Im Jahr 2011 gab die Schweiz, ein Land mitten in Europa hochoffiziell bekannt - Die Einrichtung von Umweltzonen stehe in keinem erstrebenswertem Verhältnis zwischen von Aufwand und Nutzen. Das heisst im Umkehrschluss also, alle anderen Europäer können nicht rechnen? Vielleicht - wir haben auch die Krise grad ganz aktuell auszulöffeln. 

Ein führender Automobilclub/ Pannenhelfer hat in eigens in Auftrag gegebenen Studien keine Nennenswerten Verbesserungen festgestellt, vielmehr haben sich die Feinstaubemissionen erhöht. Feinstaub ist ein Produkt der sehr effizienten Verbrennung in Dieselmotoren mit Direkteinspritzung in den Brennraum - Motorengenerationen bis sagen wir 1990 mit Vorkammereinspritzung und geringeren Einspritzdrücken haben im Emmissionsvergleich Grobstaub erzeugt, der sich nach Austritt aus dem Abgasrohr absetzen konnte - Nun steigen die Emissionen auf und verdunkeln zusehends die Athmosphäre...

Nicht die Abgasreinigungsanlagen werden uns helfen, einzig eine Grundeinstellung mit den Eckpfeilern - reduce, reuse and recycle. Weniger ist mehr! Leider steht dieser Ausspruch dem Grundprinzip des stetigen Wachstums im Kapitalismus entgegen. In diesem Sinne - fahrt alte VW Busse! Es muss nicht immer schnell gehen, Hauptsache es macht Spass und bringt voran - VW Bus fahn.  Euro 2600 kostete ein Nachrüstkat mit Partikelfilter in der Kombi im Jahr 2012